Ausfahrt nach Weilmünster am 05. Mai 2013


Von Karl-Heinz Müller

Teilnehmer: Inge & Bruno, , Nicole, Axel, Andreas, Maria & Gisbert, Karl-Heinz ,Peter Bauer.

Gastfahrer: Claudia mit Tochter Lisa und der Enkel von Karl-Heinz , Deniz.

Der Treffpunkt was dieses Mal in WI-Schierstein Äppelallee wo sich alle außer mir und meinem Enkel trafen, um von da aus bei noch etwas kühlem Wetter die Fahrt nach Oberursel zu starten. Zu meiner großen Freude hatte diesmal die Gruppe die Anreise von ca. 60 Km und nicht ich.

So gegen 11 Uhr standen alle vor unserer Haustür ,wo sie schon von uns beiden erwartet wurden. Nachdem unserer Schraubergott Bruno sich am Motorrad von Lisa schlau gemacht hat, konnten wir unsere Fahrt beginnen.

Unseren ersten Stopp machten wir am Römerkastell Saalburg ,das viele von uns kannten aber noch nie von innen gesehen hatten. Und wie der Zufall es wollte trafen wir in der Saalburg unsere Rollerfreunde Heidi & Peter die an diesem Tag mit Ihren Motorradfreunden unterwegs waren.Nach allgemeinem Drücken und Küssen konnten wir die Eindrücke des Römerkastells auf uns wirken lassen.

Sogar "Echte Römer" sind uns im Innenhof begegnet!

Wie bei unseren Ausfahrten so üblich musste jetzt erst mal was für den kleinen Hunger getan werden. So wurde von dem einen oder andern der Römer-Eintopf, die Lukanischen Bratwürste und natürlich auch von unserem Küken wie immer ein Wienerschnitzel verzehrt , das sie zur Freude meines Enkels mit ihm teilte. Von der luftgetrockneten Wurst hatte man sich für unterwegs auch noch eingedeckt.

Nach all der Bildung und dem guten Essen meinte es die Sonne gut mit uns und wir konnten bei schönem Wetter unsere Fahrt fortsetzen.

Wir fuhren jetzt nach Ansbach-Altweilnau ein Stück über die B275 Durchs Weiltal nach Rod an der Weil weiter nach Weilmünster.

Von Weilmünster aus ging zurück durch das Weiltal bis nach Weilrod-Emmerhausen ins Cafe Waltraud einem bekannten Bikercafe. Hier haben wir uns noch mal mit Kuchen und Kaffee und Schinkennudeln verwöhnen lassen.

So gestärkt traten wir die Heimfahrt an ,die uns durch Weiltal bis nach Schmitten führte. Hier haben wir meinen Enkel bei seinen Eltern abgeliefert und sind dann über den Sandplacken und die Kanonenstrasse weiter nach Oberursel gefahren.

Hier war für mich die Ausfahrt zu Ende.

Für den Rest der Truppe ging die Fahrt weiter über Kronberg ,Königsstein, Ffm- Höchst, Hofheim, Weilbach- Wicker und dann in die Eisdiele in Hochheim, an der keiner von uns vorbeifahren kann ohne sich einen leckeren Eisbecher oder ein Bierchen schmecken zu lassen.

Im Rückblick gesehen war es eine schöne Tour bei gutem Wetter, gutem Essen die wie auf den Bildern zu sehen istt allen Spass gemacht hat.

Ausgearbeitet war die Tour von mir.

Geführt und etwas abgewandelt von Peter Bauer.