Weihnachtsmarktfahrt 2011 - Ziel Bad Wimpfen


Von Inge Schulze

Pünktlich um 8.00 Uhr trafen sich 8 von 14 Rollerfreunden am Bahnhof Gustavsburg , um zum diesjährigen Weihnachtsmarktausflug zu starten. Die Wahl fiel auf Bad Wimpfen, was uns von MAX wärmstens empfohlen wurde. Diese Wahl stellte sich als wirklich lohnenswertes Reiseziel heraus! In Mainz gesellten sich dann noch 4 Mitreisende dazu und es ging wie immer laut schwatzend und viel essend Richtung Mannheim, unserem ersten Umstieg für diesen Tag . Auch dort auf dem Bahnsteig konnte man sehen, dass alle trotz frühem Aufstehen, fröhlich zusammenstanden.

Entlang vom Neckar ging es dann unserem Ziel, Bad Wimpfen entgegen. Inzwischen waren unsere "Autofahrer" Heidi, Peter, Marga und Franz, auch schon an Neckarelz vorbei und so konnten wir sicher sein, dass es bald ein Treffen auf dem Weihnachtsmarkt geben wird.

Bis dahin sollte aber noch lange Zeit vergehen, da der Parkplatz an dem entgegengesetzten Ende auf dem Berg lag und der Bahnhof halt im Tal.... In Bad Wimpfen am Bahnhof angekommen stellten wir fest, dass es hier keine Schließfächer für die Reste des Bahnfrühstücks gab. Also haben wir dank guter Idee von Geli, die Rucksäcke in dem Lokal abstellen können, wo wir ab 15 Uhr einen Tisch reserviert hatten. Jetzt um einige Kilos leichter konnten wir meist bergan, den Weihnachtsmarkt erkunden. Es war zwar nicht möglich immer alle gemeinsam im Auge zu behalten, aber man traf sicher immer mal wieder vor einem Ständchen, in einem Geschäft oder sah sich wenigstens aus der Ferne. Heidi und Peter verpflegten sich gleich nach Ankunft auf dem "Berg", wir wollten dazu stoßen aber bis wir "Oben" waren , waren sie schon weiter auf dem Weg ins Tal.
Das Angebot reichte wie auf allen Märkten von süß bis deftig, Kunsthandwerk, Blechspielzeug und da die Geschäfte geöffnet hatten, konnte der eine oder die andere schon Weihnachtsgeschenke erstehen.

Zwischen 14.00 und 14.30 Uhr war dann bei einigen schon die Luft raus und der Ruf nach Kaffe oder nach was Essbarem wurde laut. Auf Nachfrage in unserem reservierten Lokal wurde leider mitgeteilt, dass dort Stress durch Busanreisende entstanden und alles ausverkauft war. Unsere Tische sollten erst etwas später frei werden und nur noch Kaffee und Kuchen war zu haben...

Das hielt aber einen Teil der Mannschaft nicht ab, den benachbarten Kindergarten, der auch Kaffee und selbstgebackenen Kuchen anbot, einfach als "Zwischenlösung" anzusteuern, sich dort auf den etwas niederen Stühlen zu platzieren und Hilfe bei der Einnahme von Ess- und Trinkbarem von der "Nachtschwester" anzufordern ... Dies nicht ohne großes Gelächter...

Nachdem wir dann ins Cafe Weissensee wechselten und uns dort mit allen wiedertrafen, konnten wir uns über gute Stimmung nicht beklagen, obwohl wir an 2 verschiedenen Tischen sitzen mussten, da das Lokal wirklich voll besetzt war. Das verdanken wir auch unseren gebuchten "Spaßmachern" Heidi und Peter, die angeblich jedes Jahr dafür bezahlt werden, dass sie uns etwas Freude und Unterhaltung in unsere Treffen bringen. An dieser Stelle: Vielen Dank PETER !!!Uns wurde bildlich mitgeteilt, wie im Hause Schmidt Krankenpflege gelebt wird und wie man zu einer Hühnersuppe kommt...

Nun war noch ein Rundgang im jetzt beleuchteten Bad Wimpfen geplant, um auch die Weihnachtsstimmung noch ein wenig auf uns wirken zu lassen. Steil bergan erklommen wir nochmals den Berg und dort wurde dann noch ein kleiner Schwatz gehalten und vergessen, die anteilige Fleischwurst und Brötchen an die Autofahrer zu verteilen. Das tut mir rückwirkend leid und ich kann nur sagen, dass ich mich geopfert habe, den Zipfel Wurst und den Kanten Brot abends am Tag drauf noch in mich rein zu stopfen (grins).

Auch wenn wir auf der Heimfahrt nicht gleich bequem sitzen konnten, und zu unserem "Absacker " nicht gekommen sind, fand ich , dass es wieder einmal ein gelungener Ausflug war.
Bad Wimpfen hat uns sehr gut gefallen und wird deshalb als Wochenendausflug für das 1. August -Wochenende in unseren Terminplan aufgenommen.

Schöne Zeit wünscht Euch Eure Rollermamma... Bis zur Neuen Saison...